Wer hat Stefans Ehering gefunden?

Zwischen Luzern und Merlischachen muss es passiert sein

Martina hat Stefans Ring selber geschmiedet. Martina und Stefan haben am 18. Mai geheiratet. Nur leider blieb nach der Hochzeitsreise nur noch ein Ring...

"Hilfe", schrieb uns Radio Pilatus Hörerin Martina aus Bayern. Auf der Hochzeitsreise in Luzern hat ihr Liebster den Ehering verloren. Sie bittet das Pilatusland um Mithilfe bei der Suche.

Am 18. Mai 2018 hat Martina ihren Stefan geheiratet. So weit, so romantisch. Weniger romantisch ist, was Stefan nun an seiner Hand zeigen muss: keinen Ehering. Auf der Hochzeitsreise in die Schweiz ging der Weissgoldring mit der Gravur "Martina u. Stefan 18.5.18" verloren. Passiert ist es zwischen Merlischachen und Luzern. Mit diesen Informationen wendete sich Martina an Radio Pilatus.

Stefan wollte keine Bilder machen

Wir baten Martina daraufhin, uns Fotos des Rings zu schicken, damit wir die Suche gezielt starten können. Davon gibt es aber keine: "Ich möchte immer Fotos machen, Stefan jedoch nicht...", erklärt Martina entschuldigend. Ein bisschen sieht man den Ring immerhin in obenstehendem Bild, als die beiden einen Goldschmiedkurs besuchten. Dort hat Martina den Ring für Stefan geschmiedet. 

Radio Pilatus hilft

Die Merkmale des Rings sind also: Er ist aus Weissgold, trägt die Gravur "Martina u. Stefan 18.5.18" und muss zwischen Luzern und Merlischachen liegen. Hinweise nehmen wir über das Mail ins Studio und WhatsApp (079 150 44 66) entgegen und leiten es Martina weiter. 

Audiofiles

  1. So ist Stefans Ehering verloren gegangen. Audio: Carla Keller
Martina schreibt dazu: "Das ist ein Selfie-Versuch. Da wären wir alle 3 in lockerer Art zu sehen." - Sehr schön. :-)

Kommentieren

comments powered by Disqus