Luzern: 6 Personen nach Tumblerbrand evakuiert

Es kam zu einer starken Rauchentwicklung

Im Keller eines Mehrfamilienhauses hat ein Tumbler gebrannt (Symbolbild).

In der Stadt Luzern wurden am Montagmittag mehrere Personen aus einem Haus evakuiert. Wegen einem Feuer im Keller des Gebäudes kam es zu starkem Rauch im Treppenhaus. Ein Kleinkind wurde wegen Verdacht auf eine Rauchvergiftung vom Rettungsdienst in das Spital gebracht.

Laut der Luzerner Polizei wurde am Montag, 25. Juni, kurz vor 12:00 Uhr ein Brand gemeldet. An der Weinberglistrasse in der Stadt Luzern hat im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Tumbler gebrannt. Sechs Personen wurden von der Feuerwehr evakuiert. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Ein Kleinkind wurde wegen Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Die genaue Brandursache wird noch abgeklärt.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus