Die Public Viewings verschwinden wieder

Sie ziehen jedoch allgemein eine positive Bilanz

Das Public Viewing beim Hotel Schweizerhof war oft rappelvoll.

Die WM ist zu Ende. Frankreich ist Weltmeister. Nun verschwinden die Public Viewings wieder. Die Organisatoren sind zufrieden.

Die grosse Leinwand auf die gestern noch alle geschaut haben war heute Morgen beim Hotel Schweizerhof in Luzern schon verschwunden und der Abbau in vollem Gange. Roman Omlin, Leiter Business Development vom Hotel Schweizerhof ist mehr als zufrieden. "Am meisten Gäste hatten wir sicher bei den Schweizer Spielen aber auch sonst hatten wir viele Spiele die gut liefen. Das Wetter hat dazu beigetragen, dass es ein so erfolgreicher Anlass war von da her können wir ein sehr positives Fazit ziehen." Die Zuschauer hätten sich auch nicht davon abschrecken lassen, dass neben der Schweiz auch andere beliebte Mannschaften früh ausgeschieden sind.

Auch kleinere Public Viewings zufrieden

Aber nicht nur die grossen bekannten Public Viewings in Luzern waren gut besucht. Das Public Viewing Eichwäldli in Luzern gab es dieses Jahr zum ersten Mal und die Organisatoren waren überrascht, wie viele Besucher gekommen sind. "Wir sind sehr zufrieden. Es ist super angekommen bei den Leuten. Wir hatten sehr viele positive Feedbacks. Und das freut uns natürlich sehr", hiess es bei den Organisatoren. Während der ganzen WM sei hier friedlich im familiären Rahmen gefeiert worden. Auch die Public Viewings in der Stadt Zug waren zufrieden. Vor allem die Schweizer Spiele seien gut besucht gewesen.

Kommentieren

comments powered by Disqus