WM-Gold für Schweizer Degen-Fechter Team

Der Immenseer Max Heinzer gewinnt mit dem Team gegen Südkorea

Max Heinzer

Das Schweizer Degen-Fechter Team um den Immenseer Max Heinzer ist Weltmeister. In einem packenden Finale an der WM in China gewannen die Schweizer gegen Südkorea mit 36:31. Nach der Silbermedaille im vergangenen Jahr krönte das Schweizer Degen-Fechten Team nun eine grandiose Leistung mit WM-Gold in Wuxi.

Die Degenfechter schreiben Schweizer Sportgeschichte und holen erstmals Team-WM-Gold für die Schweiz im Fechten. Im chinesischen Wuxi gewinnen sie den Final gegen Südkorea mit 36:31. Das Schweizer Team bildeten Max Heinzer, Benjamin Steffen, Michele Niggeler und Lucas Malcotti. Im Final kam zunächst der vorherige Ersatzfechter Malcotti anstelle des Einzel-WM-Siebten Steffen zum Einsatz. Der Walliser Malcotti wies den Schweizern mit einem 5:4 zum Auftakt prompt den Weg zum Sieg. Der Tessiner Niggeler bot anschliessend eine herausragende Leistung im Schweizer Team. Er baute gegen Olympiasieger Park Sangyeong die Führung auf 10:7 aus und vergrösserte in seinem zweiten Gefecht mit einem 9:5 über Jung Jinsun die Führung gar auf 19:13.

Spannung bis zum Schluss

Doch Minus-Bilanzen von Steffen und Heinzer liessen den Vorsprung vor dem abschliessenden Duell zwischen Steffen und Sangyeong bis auf einen Treffer schmelzen (25:24). Doch Linkshänder Steffen vollendete dann den Coup mit einem 11:7. Dabei waren die Schweizer den Asiaten unterlagen 2015 an den WM in Moskau in den Halbfinals mit 37:45 unterlegen. Oder im letzten Aufeinandertreffen bei Welttitelkämpfen bei Olympia in Rio verlor man das damals (unbedeutende) Gefecht um den 5. Rang (36:45).

Quelle: SDA

Kommentieren

comments powered by Disqus