Olivier Custodio fällt rund drei Wochen aus

Glück im Unglück für den 23-jährigen FCL-Spieler

Olivier Custodio (rechts) wechselte im Sommer 2017 von Lausanne nach Luzern.

Glück im Unglück für FCL-Spieler Olivier Custodio. Der 23-jährige Defensivmann fällt wegen einem kleinen Einriss der Patellasehne rund drei Wochen aus. Custodio blieb im Spiel gegen Thun am Sonntag im Kunstrasen hängen und verdrehte sich das Knie. Im ersten Moment sah es schlecht aus, man konnte einen Kreuzbandriss nicht ausschliessen.

Ärztliche Untersuchen am Montagmorgen haben nun ergeben, dass die Verletzung von Olivier Custodio weniger schlimm ist, als man es im ersten Moment annehmen musste. Wegen einem kleinen Einriss der Patellasehne fällt Custodio rund drei Wochen aus. Dies sagte der FC Luzern auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele 1. Alle Bänder im Knie von Olivier Custodio seien ganz geblieben, sagte FCL-Medienchef Markus Krienbühl weiter, daher brauche es auch keine Operation.

Audiofiles

  1. FCL-Captain Christian Schneuwly zur Niederlage gegen Thun & Update Verletzung Olivier Custodio. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus