Nottwil: Kamera überführt Abfallsünder

Schon nach einem Monat weniger Probleme

Dank Überwachungskameras hat Nottwil bereits nach einem Monat weniger Abfallprobleme.

Videoüberwachungen bei Abfallentsorgungsstellen wirken offenbar rasch. Das stellt z.B. die Gemeinde Nottwil fest, nach nur einem Monat, schreibt die Luzerner Zeitung.

Weil immer mehr Personen z.B. Möbel in Kartonmulden geworfen hatten, installierte die Gemeinde Anfang Juli zwei Kameras. Es seien bereits Abfallsünder ausfindig gemacht worden und es gebe weniger Probleme, schreibt die Luzerner Zeitung. Nottwil habe wegen illegaler Abfallentsorgung jährliche Mehrkosten von 10‘000 Franken. Andere Gemeinden wie Ruswil überlegten sich nun ebenfalls, Kameras zu installieren.

Kommentieren

comments powered by Disqus