Hergiswil NW: Kleinflugzeug abgestürzt

Absturz fordert 4 Todesopfer

In Hergiswil im Kanton Nidwalden ist heute Morgen ein Flugzeug abgestürzt. Der Absturz hat mehrere Todesopfer gefordert.

Laut der Ereignismeldung der Kantonspolizei Nidwalden ist in Hergiswil / Renggpass ein Kleinflugzeug abgestürzt, mit Folgebrand des Umlandes. Bevor die Einsatzkräfte vor Ort ausrücken konnten, musste das Feuer, welches sich auch auf das Umfeld des bewaldeten Gebietes erstreckte, durch einen Helikopter gelöscht und der Zugang zur Absturzstelle freigeräumt werden. Das Flugzeugwrack erlitt Totalschaden und brannte vollständig aus. Nachdem das Feuer durch einen Löschhelikopter bekämpft worden war, konnten die Einsatzkräfte im unwegsamen Gelände das abgestürzte, komplett ausgebrannte Kleinflugzeug feststellen.

Die Rettungskräfte fanden anschliessend 4 Todesopfer im total zerstörten Flugzeug. Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei den Insassen um eine Familie, die Eltern und zwei minderjährige Kinder, aus der Region handelt. Die Familie war heute Morgen kurz nach 09:30 Uhr auf dem Flugplatz in Kägiswil Richtung Frankreich gestartet.

Die Ursache des Absturzes wird durch die Bundesanwaltschaft in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST), der Staatsanwaltschaft Nidwalden und der Kantonspolizei Nidwalden untersucht. Im Einsatz standen die Rega, ein privates Helikopterunternehmen, der Rettungsdienst, die Feuerwehren von Stans und Hergiswil, die Alpine Rettung Schweiz, die SUST und die Kantonspolizei Nidwalden.

Absturz eines Kleinflugzeuges in Hergiswil NW Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil NW Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil NW Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil NW Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil NW Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil NW

Audiofiles

  1. Absturz eines Kleinflugzeugs in Hergiswil (NW): Aktueller Stand um 17.15 Uhr. Audio: Carmen Zettel & Roman Unternährer

Kommentieren

comments powered by Disqus