FCL holt ersten Sieg in der Meisterschaft

Pascal Schürpf schoss zwei Tore für die Luzerner

FCL-Spieler Pascal Schürpf (Mitte) jubelt nach seinem Penalty zum 2:1. Später traf er auch noch zum 3:1.

In der Fussball Super League hat der FC Luzern unter dem neuen Trainer René Weiler zum ersten Mal gewonnen. In der Luzerner Swissporarena besiegte der FCL Lugano mit 4:2. Für eine Überraschung sorgte der neue FCL-Spieler Blessim Eleke, der zehn Minuten nach seiner ersten Einwechslung bereits traf. 

Der FC Luzern startete schlecht in die Partie gegen Lugano. Bereits in der 6. Minute schoss Yao das erste Tor für die Gäste aus dem Tessin. Der FC Luzern zeigte jedoch Moral, griff weiter an und konnte in der 22. Minute durch Shkelqim Demhasaj zum 1:1 ausgleichen. Brenzlig wurde es anschliessend in der 41. Minute, als Lugano einen Penalty zugesprochen bekam. Der neue FCL-Torhüter Mirko Salvi parierte jedoch souverän. Noch vor der Pause gab es einen zweiten Penalty, dieses Mal für die Luzerner. Pascal Schürpf verwertete diesen zur 2:1-Führung.

Nach der Pause machten die Luzerner weiterhin Druck. Und so war es wiederum Pascal Schürpf, der für die Luzerner zum 3:1 erhöhte. Die Tessiner liessen jedoch nicht locker und verkürzten in der 64. Minute durch Vecsei zum 3:2. Genau in diesem Moment wechselte Trainer Weiler Blessim Eleke, den 22-jährigen Neuzuzug aus Nigeria ein. Und genau er war es, der für die Luzerner in der 74. Minute das 4:2 schoss. 

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Mirko Salvi, Goalie: Note 4-5
  • Luca Alves, Verteidiger: Note 4-5
  • Pascal Schürpf, Sturm: Note 5-6
  • Simon Grether, Verteidiger: Note 4-5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 4-5
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: 4
  • Yannick Schmid, Verteidiger: Note 4
  • Silvan Sidler, Verteidiger: Note 4
  • Filip Ugrinic, Mittelfeld: Note 4
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 4-5
  • Valeriane Gvilia, Mittelfeld: 4
  • Blessing Eleke, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Christan Schwegler, Verteidiger: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *
  • Ruben Vargas, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Im anderen Super-League-Spiel des Abends schlug der FC Basel die Zürcher Grasshoppers ebenfalls 4:2.

Der 22-jährige Nigerianer Blessing Chibuike Eleke schoss 10 Minuten nach seiner erstmaligen Einwechslung beim FC Luzern sein erstes Tor.

Audiofiles

  1. Interview: Idriz Voca nach dem 4:2-Sieg über Lugano. Audio: Martin Muheim
  2. FCL Frontal mit Pascal Schürpf nach dem 1. Saisonsieg. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus