Der FCL ist im Cup eine Runde weiter

Nach Sieg über Gland trifft Luzern nun auf Servette

Der FCL spielt im 1/16-Final bei Servette Genf

Der FC Luzern hat die erste Cup Runde souverän überstanden. Luzern siegte gegen den Waadtländer 2. Liga Club FC Gland mit 9:1.

Luzern gab sich das ganze Spiel über keine Blösse und siegte dank den Treffern von Shkelqim Demhasaj (3 Tore), Blessing Eleke (2 Tore), Marvin Schulz, Valeriane Gvilia, Christian Schneuwly und Ruben Vargas.

Für die Luzerner ist der Kantersieg ein Aufsteller nach schwierigen Startwochen in die neue Saison und nach zuvor fünf Niederlagen in sechs Pflichtspielen. Höher als der FCL gewann kein anderes der zehn Teams ausder Super League. Wie dem Thuner Nicolas Hunziker am Samstag gelangen auch dem Luzerner Stürmer Shkelqim Demhasaj schon vor der Pause drei Tore.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Dave Zibung, Goalie: Note 4,5
  • Dren Feka, Verteidiger: Note 2,5
  • Yannick Schmid, Verteidiger: Note 4,5
  • Marvin Schulz, Verteidiger: Note 4,5
  • Simon Grether, Verteidiger: Note 4
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 4,5
  • Valerian Gvilia, Mittelfeld: Note 5
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld 4,5
  • Ruben Vargas, Mittelfeld: Note 4,5
  • Pascal Schürpf, Mittelfeld: Note 4,5
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: 5,5
  • Francisco Rodriguez, Mittelfeld: 4
  • Silvan Sidler, Verteidigung: 2
  • Blessing Eleke, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

So geht es weiter:

Im 1/16- Final des Schweizer Cups trifft der FC Luzern uf den FC Servette aus der Challenge League.

Der SC Kriens aus der Challenge League spielt auswärts gegen FC Fleurier aus der zweiten Liga. Die 2. Runde des Schweizer Cups findet am Wochenende des 15./16. September statt.

Audiofiles

  1. FC Luzern gewinnt gegen Gland 9:1. Audio: Mira Weingart
  2. Schweizer Cup: FC Luzern gewinnt in Gland 9:1. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus