Unterägeri: 73-jähriger OL-Läufer abgestürzt

Der Mann musste mit der Rega ausgeflogen werden

Rettungseinsatz im unwegsamen Gelände: In Unterägeri stürzte ein 73-Jähriger OL-Läufer ab. Rettungseinsatz im unwegsamen Gelände: In Unterägeri stürzte ein 73-Jähriger OL-Läufer ab.

In Unterägeri hat die Rettungsflugwacht REGA am Sonntagnachmittag einen OL-Läufer aus schwer zugänglichem Gelände geborgen. Der 73-jährige Sportler war von einem Weg abgekommen und rund 10 Meter einen steilen Hang hinuntergerutscht.

Wanderer entdeckten den Mann im Wald im Gebiet Brandhöchi in Unterägeri und alarmierten am Sonntagnachmittag um 14:30 Uhr die Polizei. Die Rettungsflugwacht Rega rückte aus, und laut Angaben der Zuger Polizei war auch die Feuerwehr Unterägeri mit der Drehleiter vor Ort. Wie schwer sich der OL-Läufer verletzte, ist nicht klar. Der 73-jährige Mann sei während der Rettungsaktion immer ansprechbar gewesen, hiess es auf Anfrage.

Der Verunfallte hatte an einer lokalen OL-Veranstaltung teilgenommen. Er wurde mit der REGA in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Kommentieren

comments powered by Disqus