Heute würde Michael Jackson 60

Der King Of Pop starb vor neun Jahren - Sein Vermächtnis ist riesig

Sein Leben, seine Karriere, seine Musik - einzigartig. Michael Jackson ist und bleibt der King Of Pop, auch neun Jahre nach seinem Tod. Heute könnte Jackson seinen 60. Geburtstag feiern.

Michael Jackson ist eine Musiklegende. Er war sicher nicht unumstritten, doch ganz bestimmt einmalig. Denn mit seinen Songs und seinen Moves hat er die Welt beeindruckt. Sein plötzlicher Tod am 25. Juni 2009 war ein grosser Schock für viele Menschen. Wir feiern den King Of Pop mit seinen Hits, heute an dem Tag an welchem er seinen 60. Geburtstag feiern würde.

Grosse Hits wie «Billie Jean», «Thriller» oder «Bad»

Es gibt nicht viele Musiker, deren Songs über 30 Jahre auf dem Buckel haben und heute noch im Radio rauf und runter laufen. Michael Jackson hat genau das geschafft. Schon in den 70er- und 80er-Jahren hat er Hits aufgenommen, welche auch im neuen Jahrtausend noch frisch klingen. «Billie Jean», «Thriller» oder «Bad» sind dafür nur ein paar wenige Beispiele.

Der Mann war und ist einfach einzigartig. Bereits in den 70ern als Mitglied der Jackson 5 stach er heraus, war gerade mal 9 Jahre alt als er entdeckt wurde und eroberte dann im Sturm die Charts. Noch heute gilt sein 1982er-Album «Thriller» als das erfolgreichste Album der Welt, keiner hatte mehr Hit-Singles in den UK-Charts innerhalb eines Jahres und im Guinness-Buch der Rekorde ist Jackson schlicht der Eintrag „erfolgreichster Unterhaltungskünstler aller Zeiten“ gewidmet.

Nach dem Tod Millionen von Alben verkauft

Selbst nach seinem Tod 2009 sorge er weiter für Rekorde. Weltweit verkauften sich in weniger als einem halben Jahr 29 Millionen Alben von Michael Jackson. Im Juni 2010 wurde laut Wikipedia bekannt, dass Michael Jackson seit seinem Tod etwa 1 Milliarde US-Dollar verdient hat.

Im Einsatz für Wohltätigkeitsorganisationen

Zu Lebzeiten spendete Michael Jackson Millionen an Wohltätigkeitsorganisationen und gründete selbst die Stiftung „Heal The World“. Er erhielt mehrere Auszeichnung für sein Engagement und war zweimal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Lange ist neben der Liste der Rekorde auch diejenigen mit den Skandalen. Am meisten zu reden gab dabei 2005 der Prozess gegen Michael Jackson wegen angeblichem Kindesmissbrauch. Jackson wurde jedoch in allen Anklagepunkten freigesprochen.

Über 100 Schönheitsoperationen in 30 Jahren

Immer wieder diskutiert wurde auch das Thema Schönheitsoperationen. Laut Insidern sollen es in 30 Jahren über 100 gewesen sein. Nach seinem Tod behauptete ein langjähriger Freund von Jackson, dieser habe die Veränderungen gewollt, um nicht mehr seinem verhassten Vater zu gleichen. Er selbst sagte 1993 in einem Interview: "Ich leide an einer Hautfunktionsstörung, dabei wird die Pigmentierung der Haut zerstört und ich kann nichts dagegen machen."

In den letzten Jahren seines Lebens litt Michael Jackson unter Schlaflosigkeit und nahm grosse Mengen von Schmerzmitteln und Antidepressiva. Sein Leibarzt verschrieb ihm über mehrere Wochen das Narkosemittel Propofol, welches schliesslich zu einer Vergiftung und am 25. Juni 2009 schliesslich dem Tod von Michael Jackson führte.

Einzigartiger Moonwalk, beeindruckende Vidoes, tolle Songs

Doch ganz egal wie sich Michael Jackson auch optisch veränderte über all die Jahre und was es auch für Skandale gab. Losgelöst davon war er ein Musikgenie und in vielem seiner Zeit voraus. Er zeigte sich in beeindruckenden Musikvideos, erfand den einzigartigen Moonwalk und sang unglaublich viele tolle Songs, welche heute noch wahnsinnig frisch klingen. Sein Tod 2009 war ein Schock, doch seine Musik, seine Hits leben weiter! An der Trauerfeier vom 7. Juli 2009 nahmen 17'500 Fans, 2'000 Journalisten und 500 Prominente teil. Zudem schauten weltweit Millionen von Menschen am TV zu.

Michael Jackson im Jahr 1984 bei einem Besuch bei US-Präsident Ronald Reagan.

Audiofiles

  1. Michael Jackson würde heute 60 Jahre alt. Audio: Thomas Zesiger / Damian Betschart
  2. Michael Jackson - seine grossen Hits. Audio: Thomas Zesiger / Damian Betschart

Kommentieren

comments powered by Disqus