Baar: Passanten mit Messer bedroht

Die Polizei sucht weitere Opfer

Zuger Polizei (Symbolbild)

Ein Mann hat am Sonntag in Baar mehrere Passanten mit einem Messer bedroht. Die Polizei konnte ihn wenig später festnehmen. Sie sucht nun weitere Opfer.

Am Sonntag (2. September 2018), zwischen 14:00 und 14:30 Uhr, haben mehrere Bürger der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei gemeldet, dass sie von einem Mann mit einem Messer bedroht worden waren. Eine Velofahrerin sei bei der Stadtbahnhaltestelle Lindenpark auf den mutmasslichen Täter getroffen. Aufgrund der bedrohlichen Situation sei die Frau mit ihrem Fahrrad gestürzt und habe sich leicht verletzt, teilte die Zuger Polizei mit. Wenig später seien eine Frau und ein Mann an der Oberneufeldstrasse in Baar bedroht worden. Die Opfer konnten den Mann gut beschreiben. Die Polizei konnte deshalb nach wenigen Minuten nach den Notrufen den gesuchten Mann beim Bahnhof Baar verhaften. Beim mutmasslichen Täter handle es sich um einen 24-jährigen Schweizer. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Zeugenaufruf
Die Polizei sucht mögliche weitere Opfer. Personen, die ebenfalls bedroht wurden, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden. Die Telefonnummer lautet 041 728 41 41.

Kommentieren

comments powered by Disqus