Allenwinden: Bei einem Hausbrand alles verloren

Die Familie Bühlmann kämpft sich zurück ins Leben

Audiofiles

  1. Allenwinden: Bei einem Hausbrand alles verloren. Audio: Matthias Oetterli

Beim Brand in Allenwinden in der Gemeinde Baar am Mittwochmorgen, 22. August, verlor die Familie Bühlmann alles. Das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Dank grosser Solidarität der Gemeinde wagen sie einen Neustart. 

In kurzer Zeit hat die Familie Bühlmann beim Brand vor eineinhalb Wochen alles verloren. Davon betroffen sind vier Personen, darunter ein Paar, eine über 80-jährige Frau und einen Mann. Seither leben drei davon in einer Notwohnung in Baar, welche ihnen die Gemeinde zur Verfügung gestellt hatte. Die Familie Bühlmann weiss genau, was es heisst, alles zu verlieren. Bereits im Jahr 1987 hat Ursula Bühlmann bei einem Hochwasser in Gurtnellen ihr Hab und Gut verloren. So wie damals heisst es auch heute wieder, von vorne beginnen. Bis das Haus wieder steht, dürfte es mindestens ein Jahr dauern. Die Brandursache ist weiterhin ungeklärt. 

 

Brand in Allenwinden, 22. August 2018 Brand in Allenwinden, 22. August 2018 Brand in Allenwinden, 22. August 2018 Brand in Allenwinden, 22. August 2018

Kommentieren

comments powered by Disqus