Hawaii in Ebikon: Surfwelle in Mall eröffnet

Ab sofort kann auf der 8 Meter breiten Welle gesurft werden

Mit 10 Monaten Verspätung hat die Mall of Switzerland eine Surfwelle. Die Verzögerung ist entstanden, weil der ursprüngliche Betreiber abgesprungen ist. Ab sofort kann auf der 8 Meter breiten Welle gesurft werden.

Es sollte die Hauptattraktion und und ein Publikumsmagnet sein. Und lange machte man damit ganz gross Werbung: Mit der Indoor-Surf-Welle in der Mall of Switzerland in Ebikon. Davon gesehen hat man aber seit der Eröffnung des Einkaufcenters nie etwas. Bis jetzt. Denn nun wurde die Surf-Welle doch noch eröffnet. Das Becken ist 8 Meter breit und bis zu 2 Meter tief. 8 Pumpen sorgen dafür, dass genügend Wasser aus dem 800'000 Liter fassenden Tank gespült wird und sich im Becken zu einer bis zu 1,4 Meter hohen Welle formt.

35 neue Stellen geschaffen

Die stehende Surfwelle in der Mall of Switzerland ist ein Teil des Freizeitbereichs, der am Donnerstag offiziell eingeweiht und von der Firma Oana betrieben wird. Neben der Welle gibt es auf 1200 Quadratmetern ein Restaurant mit Bar und ein Eventlokal, in dem etwa Firmenanlässe durchgeführt werden können. Für den Betrieb des Freizeitbereichs hat Oana laut Mediensprecherin Kim Grenacher 35 neue Stellen geschaffen, wie die Luzerner Zeitung schreibt.

45 Minuten kosten bis zu 58 Franken

Zu den Baukosten möchte Oana keine konkreten Zahlen nennen. Die Firma rechnet aber damit, dass pro Jahr 60'000 bis 80'000 Personen auf der Welle reiten, also im Durchschnitt etwa 200 pro Tag. Auf die Welle kann jeder, der bei guter Gesundheit und über einen Meter gross ist. Also auch Kinder ab etwa 6 Jahren können darauf surfen. Die Kosten variieren je nach Wochentag und Tageszeit und betragen für 45 Minuten zwischen 48 und 58 Franken.

Audiofiles

  1. Hawaii in Ebikon: Surfwelle in Mall eröffnet. Audio: Caroline Dettling

Kommentieren

comments powered by Disqus