Vernetzt: Das neue Office 2019 ist da

Alternative für alle, welche keine Cloud wollen

Eine der Neuerungen: PowerPoint 2019 hat neue Videoübergänge. Auch lassen sich Präsentationen zum Beispiel mit Stift nun intuitiver gestalten. Excel wartet mit neuen Formeln und Diagrammen auf

Microsoft hat Office 2019 freigegeben. In den nächsten Wochen kommt es auch für Private und KMU in den Verkauf. Office 2019 ist die Alternative für alle, welche keine Microsoft-Cloud oder kein Software-Abo wollen. Office 2019 gibt es für Windows und Mac. 

Ansonsten ist Office 2019 ein Update, welches im Wesentlichen die neuen Funktionen enthält, welche Microsoft die vergangenen drei Jahre Office 365 spendiert hat. Für Windows sind folgende Programme im Lieferumfang: Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Project, Visio, Access und Publisher. Mac-User müssen auf Project, Visio, Access und Publisher verzichten. Optimiert wurden die Eingabe mit Stift, es gab neue Effekte in PowerPoint oder neue Formeln und Diagramme für Excel. 

Viele Standalone-Updates
Scheinbar sind vor allem im Business-Bereich lange nicht alle Kunden an Cloud-Lösungen interessiert. Gerade wenn viel Entwicklung und Know-how im Unternehmen liegt, überlegt man sich natürlich dreimal, ob man diese Informationen in eine Cloud auslagert. Dementsprechend kommen in den nächsten Wochen auch neue Standalone-Versionen von Exchange Server 2019, Skype für Business Server 2019, Sharepoint-Server 2019 und auch ein neuer Project-Server 2019. 

Office 2019 zuerst für Volumenlizenzkunden
Ab sofort ist Office 2019 für Volumenlizenzkunden erhältlich. Privat und andere Geschäftskunden können die Suite in einigen Wochen kaufen. 

 

Audiofiles

  1. Vernetzt. Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus