Eidgenössische Wahlen 2019

Bund lanciert gemeinsamen Webauftritt zusammen mit Kantonen

Abstimmen (Symbolbild) So sieht der gemeinsame Webauftritt von Bund und Kantonen zu den Wahlen 2019 aus

Im Hinblick auf die National- und Ständeratswahlen im Oktober 2019 hat der Bund in Zusammenarbeit mit den Kantonen den gemeinsamen Webauftritt ch.ch/wahlen2019 lanciert. Da sollen Wählerinnen und Wähler alle notwendigen Informationen praktisch und leicht verständlich präsentiert werden.

Es ist zwar noch fast ein Jahr entfernt, trotzdem bereits jetzt ein Thema. Und zwar mittels dem gemeinsamen Internetauftritt von Bund und Kantonen auf der Plattform ch.ch/wahlen2019. Dort werden alle Fragen zum Thema National- und Ständeratswahlen am 20. Oktober 2019 beantwortet.

Die Website bietet interaktive Grafiken, Illustrationen und Texte werden auch noch mit Videos ergänzt. Ein spezieller Fokus liegt auf Personen mit besonderen Informationsbedürfnissen. Zum Beispiel müssen Auslandschweizer bei den Wahlen spezielle Regeln beachten. Ausserdem erreicht die Seite mit Videos in Gebärdensprache auch Menschen mit einer Hörbehinderung.

Wahlanleitung und Wahlresultate

In einer ersten Phase wendet sich das Portal vor allem an potentielle Kandidatinnen und Kandidaten oder speziell interessierte Personen. Neben diesen Informationen steht vor allem das Organisationelle im Vordergrund. Nebst einer Wahlanleitung gibt es auch Hintergrundinformationen zu den Wahlen selbst. Die zweite Phase ist dann ab Frühling 2019 im Fokus, wo Informationen für die Wählerinnen und Wähler im Vordergrund stehen werden. Auf die meisten Fragen wird das Portal eine Antwort geben können. Nur auf die wichtigste nicht: Denn wen man wählen möchte, muss jeder selbst entscheiden.

Die dritte Phase ist dann der Abstimmungssonntag selbst, wo die Website mit Informationen zu den Wahlen und eventuell zweiten Wahlgängen Auskunft geben wird. Auch Statistiken und Analysen werden nicht fehlen.

Das Portal ch.ch

Das Hauptportal ch.ch ist Teil der Strategie «E-Government Schweiz», welches von der Bundeskanzlei betreut wird. Das Angebot wird zunehmend beliebter. Für ch.ch/wahlen2019 fallen keine zusätzlichen Kosten an, da es über das ordentliche Budget von ch.ch finanziert wird.

Kommentieren

comments powered by Disqus