Ferientipp: Zu Besuch im Bärenland Arosa

Der gerettete Bär Napa im neuen Zuhause

Pascal Jenny mit «Zahn»Dokument vom Bär Napa Blick von Besucherplattform ins Bärenland                         Auf der Besucherplattform mit Pascal Jenny                      Bär Napa im Bärenland Arosa                                                   Napa 12jährig, ca.350 Kilogramm schwer                            Napa schwimmt im Teich                                                            beeindruckende Ausstellung zur Geschichte und Gefangenschaft es Bärs              Bär Napa «pfuset» friedlich

Das Arosa Bärenland ist ein Erlebnis für Gross und Klein. Der gerettete ehemalige Zirkusbär konnte am 26. Juli 2018 in das grosse Aussengehege entlassen werden. Napa stehen sowohl das Innen- als auch das grossflächige Aussengehege mit Teich, Bäumen, Sträuchern und felsigen Abschnitten zur Verfügung. Beim Besuch auf der Bärenplattform erfahrt ihr neben der Geschichte seiner Vergangenheit auch viele weitere spannende Bärenfacts.

Napa wiegt ca. 350 Kilogramm. In der sehr beeindruckenden Ausstellung hat man Einblicke in das Leben des ehemals gefangenen Bärs. Am 11. September musste sich Napa einer Zahnoperation unterziehen, die er gut überstanden hat. Die Zähne waren durch mangelhafte Ernährung und das Beissen an Gitterstäben in einem sehr schlechten Zustand.

Von der Besucherplattform aus kann man den Bär beobachten und sich mit ihm erfreuen, wenn er ihm Teich ein Bad nimmt. Weiter begeistern das Bären-Minigolf und der Erlebnisspielplatz bei der Mittelstation. Öffnungszeiten und mehr Informationen über das Bärenland gibt es hier.

Der Herbst bietet sich als ideale Jahreszeit zum Wandern an, Ausflüge unternehmen, Biken, Familienerlebnisse geniessen, das Bärenland oder den Eichhörnliweg  in Arosa entdecken. Mehr Informationen gibt es hier.

 

Audiofiles

  1. Ferientipp: Zu Besuch im Bärenland Arosa. Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus