Brunnen SZ: Täter wollte Leiche verbrennen

18-jähriger Sohn des Opfers festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in Brunnen SZ eine verkohlte Leiche gefunden. Sie geht von einem Gewaltdelikt aus und hat den 18-jährigen Sohn der toten Frau festgenommen. Dieser wollte beim Eintreffen der Polizei flüchten, schreibt die Polizei in einer Mitteilung am Donnerstagnachmittag. 

Beim Tötungsdelikt in Brunnen von gestern Nachmittag deutet alles auf ein Familiendrama hin. Bei dem festgenommene 18-Jährige handelt es sich um den Sohn des Opfers. Dieser wollte beim Eintreffen der Polizei flüchten, konnte aber wenig später festgenommen werden. Welche Rolle der Schweizer im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt spielt, ist gemäss der Polizei Gegenstand der Ermittlungen. 

Opfer wurde verbrannt

Wie die Polizei mitteilt, war die Leiche, welche sie in einem Gartenhaus am Gütschweg in Brunnen fand, verkohlt. Die Identifizierung durch das Institut für Rechtsmedizin hat ergeben, dass es sich beim Opfer um die 56-jährige Hausbewohnerin handelt. 

Vieles deutet darauf hin, dass das Opfer in dieser Bank gearbeitet hatte. Die Bankfiliale in Brunnen bleibt heute geschlossen. Die Bankfiliale in Brunnen bleibt heute geschlossen. Die Garage des mutmasslichen Opfers wurde von der Polizei versiegelt.

Kommentieren

comments powered by Disqus