Ebikon: Schulhausprovisorium Höfli eröffnet

150 Schülerinnen und Schüler füllen das Schulhausprovisorium mit Leben

Am Montag, 29. Oktober 2018, ist das neue Schulhausprovisorium im Höfli eröffnet worden. Innert zwei Monaten wurde dieses geplant und errichtet. Entstanden ist ein grosszügiges und stufengerechtes Provisorium, welches die Kinder ab heute mit Leben füllen werden. 

Gift-Alarm im Primarschulhaus Höfli in Ebikon! Dies teilte die Gemeinde Ebikon vor den Sommerferien mit. Im Schulhaus Höfli waren damals bei Messungen zu hohe Naphthalin-Werte festgestellt worden. Deshalb hatte die Gemeinde Ebikon entschieden, die Schule nach den Herbstferien in ein Provisorium zu verlegen (wir berichteten). Heute wurde dieses eröffnet. 

Errichtung eines Schulhauses innert Rekordzeit
Die von der Schulhausschliessung betroffenen Klassen wurden nach den Sommerferien in verschiedenen anderen Schulhäusern unterrichtet. Die Gemeinde arbeitete mit Hochdruck an einer temporären Schulhauslösung auf dem Sportplatz direkt hinter dem Höfli Schulhaus. Innert weniger Wochen plante und realisierte die Abteilung Planung & Bau ein provisorisches Schulhaus, welches Platz für die gut 150 Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen bietet. Nach knapp zwei Monaten steht nun das zweigeschossige Schulhaus, bestehend aus 112 Containern, neun Schulzimmern, einem Handarbeitszimmer und zusätzlichen Räumen für Gruppenarbeiten oder für die integrative Förderung. 

Wie lange das Provisorium als Schulhausersatz genutzt werden soll, ist heute noch nicht geklärt. Laut Andreas Michel, dem Gemeinderat Ressort Bildung, könnte das Provisorium für mehrere Jahre genutzt werden. 

Einblick in das Klassenzimmer 1.4 der Erstklässler Einblick in das Klassenzimmer 1.4 der Erstklässler Die Kinder haben zur Eröffnung des Provisoriums ein Lied gesungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus