Marc Gisin ist heiss auf die neue Ski-Saison

Die schweren Zeiten hat er hinter sich gelassen

Der Engelberger Skirennfahrer Marc Gisin ist bereit.

Tränen, Pech und Schmerzen: Der Engelberger Skirennfahrer Marc Gisin hatte es nach seinem schweren Sturz vor bald vier Jahren alles andere als leicht. Letzten Winter kämpfte er sich zurück – jetzt ist er bereit für die neue Saison.

Marc Gisin hat schwere Zeiten hinter sich. Viele Skifans dürften sich an seinen Horror-Sturz vor knapp vier Jahren beim Super-G in Kitzbühel erinnern. Die Diagnose: ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Doch damit nicht genug: Später machte ihm dann auch noch eine posttraumatische Belastungsstörung zu schaffen.

Marc Gisin blickt nach vorne

Diese Zeiten sind jetzt aber vorbei. Marc Gisin will zurück an die Weltspitze. Nächste Woche stehen zwei Trainings im Engadin an. Mitte November geht’s dann weiter nach Kanada, und zum ersten Mal in der neuen Saison dürfte Marc Gisin Ende November in Lake Louise am Start stehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus