Alpnach: Selbstunfall nach Verfolgungsfahrt

Die Kantonspolizei Obwalden sucht nach zwei flüchtigen Insassen

Bei der Ausfahrt Brand in Alpnach verunfallte das Fluchtfahrzeug schwer. Bei der Ausfahrt Brand in Alpnach verunfallte das Fluchtfahrzeug schwer. Bei der Ausfahrt Brand in Alpnach verunfallte das Fluchtfahrzeug schwer. Bei der A8 in Alpnach hat sich am Donnerstagnachmittag ein heftiger Verkehrsunfall ereignet

Auf der Autobahn A8 in Alpnach ist es am Donnerstagnachmittag nach einer Verfolgungsjagd zu einem heftigen Selbstunfall gekommen. Dies schreibt die Obwaldner Kantonspolizei in einer Mitteilung. Eine Person wurde beim Unfall verletzt, die Polizei fahndet jedoch nach flüchtigen Insassen des Fahrzeuges, welche im Zusammenhang mit einem Einbruchdiebstahl im Kanton Bern gesucht werden.

Kurz nach dem Mittag kam es auf der Autobahn A8 bei Alpnach zu einem Selbstunfall eines Personenwagens. Wie die Obwaldner Kantonspolizei mitteilt, wollten sie ein Fahrzeug mit gestohlenen Kontrollschildern überprüfen, das auch mit einem Einbruchdiebstahl im Berner Oberland im Zusammenhang stehen soll. Als sie versuchten, das Fahrzeug anzuhalten, ergriff der Fahrzeuglenker die Flucht und fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der A8 Richtung Alpnach.

Im Bereich der Ausfahrt Alpnach-Nord verursachte die Täterschaft einen Selbstunfall. Das Auto durchbrach die Leitplanke und landete weiter unten in der Wiese. Das Fahrzeug überschlug sich dabei mehrfach und wurde völlig zerstört. Einer der Insassen bliebt verletzt im Auto zurück. Die zwei anderen Männer flüchteten laut der Obwaldner Kantonspolizei zu Fuss in Richtung Industrie. Trotz intensiver Suche befinden sich die Verdächtigen noch immer auf der Flucht. Der Schwerverletzte musste durch die Rega geborgen werden.

Aufgrund des Unfalls kam es im Raum Alpnach zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus