Jonas Omlin erstmals im Nati-Aufgebot

Der ehemalige Luzerner Torhüter rückt für den verletzten Roman Bürki nach

Der Sarner und ehemalige FCL-Keeper Jonas Omlin steht zum ersten Mal im Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft. Der Torhüter des FC Basel rückt für den verletzten Roman Bürki nach.

Weil sich Roman Bürki am Mittwoch beim Champions League Spiel mit Borussia Dortmund gegen Atletico Madrid verletzt hat, kommt für die beiden Länderspiele gegen Katar (14. November in Lugano) und Belgien (18. November in Luzern) Jonas Omlin als dritter Torhüter zum Handkuss.

«Wir haben in diesem Herbst sehr gute Leistungen von jungen Schweizer Torhütern gesehen», wird Nati-Trainer Vladimir Petkovic in einer Mitteilung des Verbandes zitiert. «Darum haben wir im September und Oktober Gregor Kobel sowie David von Ballmoos erste Nationalteam-Erfahrungen sammeln lassen können. Auch Jonas Omlin hat sich ein Aufgebot verdient.»

Kommentieren

comments powered by Disqus