Rolf Schmid mit seinem 10. Soloprogramm

Ein Bündner an der Comedy Night

Rolf Schmid an der Radio Pilatus Comedy Night. Rolf Schmid als Pfarrer. Rolf Schmid in der Rolle des Bauern. Auch als Hahn macht Rolf Schmid eine gute Figur.

Rolf Schmid bot dem Publikum einen unterhaltsamen Dienstagabend an der Radio Pilatus Comedy Night. Der Bündner stand mit seinem 10. Soloprogramm auf der Bühne im Stadtkeller.

Der Name des Programms ist naheliegend: "No10", nennt sich das bereits 10. Soloprogramm von Rolf Schmid. Bereits seit einem Vierteljahrhundert steht er auf der Bühne und das merkt man ihm an. Der Komiker fühlte sich offensichtlich wohl auf der Bühne im Stadtkeller, das Publikum belohnte ihn mit vielen Lachern und ausgelassenem Applaus. Und trotzdem: "Ich bin immer noch nervös. Weil man weiss ja nie was man antrifft, wie die Bühne ist und das Publikum. Aber es ist auch gut so, sonst wäre es ja langweilig", sagt der bald 60-jährige Comedian.

Sein Programm lebt nicht nur von seinen wortgewandten Witzen, sondern auch von der Optik. Immer wieder wechselt er das Outfit und damit die Rollen - vom Bauern, über den Pfarrer, bis zurück zu Rolf Schmid, der über die Wechseljahr-Probleme seiner Frau spricht. 

Schmid will noch lang weitermachen

Der Bündner hat das Luzerner Publikum begeistert und das Gute ist, trotz einem Vierteljahrhundert, er macht noch nicht Schluss: "So lange die Leute kommen, weiss ich nicht warum ich schon aufhören sollte."

In der Morgenshow am Mittwoch mit Damian Betschart, gibt es alle Highlights der Comedy Night mit Rolf Schmid zum Nachhören und Mitlachen.

Audiofiles

  1. Rolf Schmid an der Comedy Night. Audio: Damian Betschart
  2. Radio Pilatus Comedy Night: Rolf Schmid. Audio: Damian Betschart

Kommentieren

comments powered by Disqus