Baar: Kollision zwischen Bus und Auto

Zwei Personen verletzten sich leicht

Kollision zwischen Linienbus und Auto. Kollision zwischen Linienbus und Auto.

In Baar ZG hat sich am Donnerstagmorgen, 15. November 2018, eine Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Linienbus der Zugerland Verkehrsbetriebe ereignet. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Ein 18-jähriger Autofahrer war kurz vor 7 Uhr auf der Kantonsstrasse S zwischen dem Moosrank und Allenwinden bergwärts unterwegs. In einer Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in den Bus, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten.

Im Bus befanden sich rund 40 Personen. Sie konnten die Reise in einem nachfolgenden Linienbus fortsetzen. Ein 18-jähriger Passagier fühlte sich wenig später unwohl, weshalb er selbstständig einen Arzt aufsuchte. Die anderen Buspassagiere sowie der Busfahrer blieben unverletzt.

Unfallverursacher muss sich vor Staatsanwaltschaft verantworten

Der Unfallverursacher verletzte sich beim Aufprall leicht. Er wurde durch den Rettungsdienst Zug zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm abgenommen. Auch muss er sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Das Auto des Junglenkers erlitt Totalschaden, der Sachschaden am Bus beträgt über zehntausend Franken. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(sda)

 

Kommentieren

comments powered by Disqus