ZG: Selbstunfall bei Blegikurve auf A4a

Es kam deswegen zu Verkehrsbehinderungen

Der 36-jährige Autolenker prallte in die Leitplanke und verletzte sich dabei leicht.

Am Dienstagnachmittag kam es auf der Autobahn zwischen Zug und Luzern zu einem Selbstunfall. Der Lenker verletzte sich dabei leicht. Auf dem betroffenen Abschnitt kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Kurz vor 15:30 Uhr kam es gestern Nachmittag auf der Autobahn A4a zwischen Zug und Luzern zu einem Selbstunfall. Wie die Zuger Polizei mitteilt, verlor ein 36-jähriger Autolenker nach der Blegikurve aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Schlussendlich kam das Fahrzeug auf dem Überholstreifen zum Stillstand.

Der 36-jährige Lenker verletze sich dabei leicht und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Wegen den Arbeiten auf der Überholspur kam es auf dem Strassenabschnitt zu Verkehrsbehinderungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus