Neubad: Kommission gegen mehr Subventionen

Das letzte Wort hat das Stadtparlament Luzern

Vorbereitungen im Neubad für das Fumetto-Festival (Archiv)

Die Subventionen für das Kulturzentrum Neubad im früheren Hallenbad der Stadt Luzern sollen nicht erhöht werden. Dieser Meinung ist die Bildungskommission des städtischen Parlaments.

Aktuell erhält das Neubad von der Stadt eine jährliche Unterstützung von 70‘000 Franken. Die Stadtregierung plant, diese Subventionen ab kommendem Jahr auf 150‘000 Franken zu erhöhen. Die Bildungskommission des Parlaments hat jedoch entschieden, dass die bisherige Beitragshöhe beibehalten werden soll. Zudem soll der Vertrag nur für vier statt wie von der Stadt vorgeschlagen fünf Jahre gelten.

Das letzte Wort zu den Subventionsverträgen für verschiedene Einrichtungen in den Bereichen Kultur und Sport hat das Parlament. Hier sind im Gegensatz zur Bildungskommission die Bürgerlichen nicht in der Mehrheit. Dadurch könnte der Kommissionsentscheid im Parlament wieder geändert werden.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus