LU: Auffahrkollision mit Lastwagen auf A2

Als Unfallursache steht ein medizinisches Problem des Autofahrers im Vordergrund

Das Auto kam 500 Meter nach der Kollision, ausserhalb der rechten Leitplanke, zum Stillstand. Der Autofahrer kollidierte mehrmals gegen die Leitplanken und fuhr gegen die rechte Böschung.

Heute Morgen kam es auf der A2 in Dagmersellen Richtung Basel zu einer Auffahrkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Beim Unfall steht gemäss der Luzerner Polizei ein medizinisches Problem des Autolenkers im Vordergrund. Der Sachschaden beträgt gegen 20'000 Franken.

Am Freitagmorgen kurz nach 6 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der A2 in Dagmersellen Richtung Basel. Dabei fuhr ein Auto hinten in einen Lastwagen rein. Der Lenker des Fahrzeuges setzte seine Fahrt danach einfach fort. Dabei kollidierte er aber mehrmals mit den Leitplanken und fuhr gegen die rechte Böschung. Zum Stillstand kam das Fahrzeug dann erst rund 500 Meter später, dies ausserhalb der rechten Leitplanke.

Als Unfallursache stehe ein medizinisches Problem des Autolenkers im Vordergrund, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Der Mann musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. Es entstand ein Sachschaden von 20'000 Franken. Der Unfall führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Kommentieren

comments powered by Disqus