Nasa-Roboter schiesst erstes Selfie auf Mars

Die Mars-Sonde "InSight" hat sich selbst fotografiert

Das erste Selfie von Nasa-Roboter "InSight" auf dem Mars. Dieses aus 52 Einzelbildern zusammengesetzte Bild zeigt die Marsoberfläche.

Der Nasa-Roboter «InSight» hat auf seiner Mars-Mission ein erstes Selfie geschossen. Mittels einer Kamera an ihrem Roboterarm hat sich die Mars-Sonde selbst fotografiert.

Das Selfie zeigt die Solarmodule sowie die Messinstrumente. Es ist aber kein gewöhnliches Selfie, denn es besteht aus elf sich überlappenden Einzelbildern. Mit derselben Technik entstand auch ein Bild des Arbeitsplatzes der Raumsonde, einem Bereich von rund acht Quadratkilometern auf der Marsoberfläche.

Der 360 Kilogramm schwere Roboter «InSight» (Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport) soll vor allem das Innere des Planeten untersuchen. Nach Start im Mai 2018 erreichte er im November den Mars. Die «InSight»-Mission dauert insgesamt zwei Jahre und kostet rund 650 Millionen Euro.

Kommentieren

comments powered by Disqus