Kanton Uri baut seine Sportförderung aus

Urner Sportler erhalten vom Kanton bis zu 12'000 Franken jährlich

Im Kanton Uri können Eliteathletinnen und –athleten schon bald von Unterstützungsgeldern Gebrauch machen.

Im Kanton Uri können Eliteathletinnen und –athleten schon bald von Unterstützungsgeldern Gebrauch machen. Mit dem neuen Instrument will der Kanton den Sportlern helfen, den Sprung von den Nachwuchskadern in Elitekader und vielleicht sogar zur Weltspitze zu schaffen.

Wer im Kanton Uri im Besitz einer Swiss Olympic Card ist, der kann ab 2019 Fördergelder erhalten, wenn er oder sie finanziellen Bedarf nachweisen könne – schreibt das Urner Amt für Kultur und Sport am Donnerstag in einer Mitteilung. Maximal 12'000 Franken stehen dabei für olympische Sportarten zur Verfügung, für nicht-olympische oder paralympische gibt es 6'000 Franken.

Auf die Unterstützung zählen kann man aber höchstens während vier Jahren oder bis zum Abschluss des 30. Lebensjahres. Der Kanton Uri fördert bereits seit Jahren mit Beiträgen oder der Übernahme von Schulgeldern an Sportschulen Urner Nachwuchstalente. Nun ist auch eine Unterstützung von Eliteathleten möglich.

Mitte nächsten Jahres können erstmals Förderbeiträge ausgeschüttet werden. Jährlich fliessen rund 1,3 Millionen Franken in die Urner Sportförderung.

Kommentieren

comments powered by Disqus