Tennis-Talente kämpfen in Luzern wieder um Titel

Bereits zum 50. Mal finden am Wochenende die Junioren-SM in der Region Luzern statt

Tennis-Junioren-SM 2019 Auszug aus dem Programmheft: Auch Federer und Lüthi holten in Luzern Titel. Auszug aus dem Programmheft: Auch Federer und Lüthi holten in Luzern Titel.

Die Schweizer Nachwuchs-Tennismeisterschaften in Luzern und Kriens haben eine lange Tradition. Bereits zum 50. Mall findet dieser Sportanlass am kommenden Wochenende statt. 160 Tennis-Talente, darunter 17 aus der Zentralschweiz kämpfen ab Freitag um die begehrten Titel.

Gespielt wird ab Freitag, jeweils ab 09:00 Uhr in acht verschiedenen Kategorien. Angefangen bei den U12 bis hin zu den U18 Jungs und Girls. Pro Kategorie gehen je 20 SpielerInnen an den Start, die sich entweder durch die direkte Qualifikation über die Klassierung oder via Qualifikationsturnier ihre Teilnahme gesichert haben. Hochklassiger Tennissport der Schweizer-Nachwuchs-Tennis-Hoffnungen ist garantiert!

10 Girls und 7 Boys aus der Zentralschweiz

Insgesamt kämpfen 160 Spielerinnen und Spieler um die nationalen Titel. Erfreulicherweise ist das Zentralschweizer Kontingent wie bereits im vergangenen Jahr gross. Es umfasst in diesem Jahr zehn Girls und sieben Boys. Die Junioren-Schweizermeisterschaften beginnen am Freitag, 12. Januar 2018, um 9.00 Uhr mit der ersten Runde im Sportpark Pilatus in Kriens. Gespielt wird auch im TC Littau in Luzern/Littau. Die gesetzten Spieler greifen am Samstag ins Geschehen ein. Die Halbfinals und Finals finden am Sonntag in Kriens statt.

Junioren-SM feiert Jubiläum - bereits zum 50. Mal in der Region Luzern

Dieses Jahr darf Tennis Zentralschweiz ein ganz spezielles Jubiläum feiern. Die Tennis Junioren Schweizermeisterschaften finden nämlich bereits zum 50. Mal in Luzern und Umgebung statt. Angefangen hat alles am 21.Februar 1970 mit 24 Spielern und 14 Spielerinnen in einer offenen Kategorie - und in einer ungeheizten Festhalle Luzern, auf Beton mit einem Belag drauf. Heute spielt man in mehreren Hallen mit 160 Spielerinnen und Spielern in vier Kategorien.

Federer, Lüthi, Hingis oder auch Bencic - alle gewannen in Luzern Titel

Die Bedeutung der Junioren-Schweizermeisterschaften für den Nachwuchs ist gross. Dies zeigt sich nicht zuletzt auch mit Blick in die Vergangenheit. Praktisch alle bekannten Schweizer Tennis-Asse waren im Verlauf der 50 Jahre in Luzern angetreten. Roger Federer gewann insgesamt drei nationale Hallen-Titel. Sein heutiger Coach, Severin Lüthi, war sogar vier Mal siegreich. Des Weiteren zählten unter anderem natürlich auch Martina Hingis oder Belinda Bencic zu den Titelträgerinnen.

Alle Informationen zu den Tennis-Junioren-SM findet ihr hier. Nachfolgend findet ihr zudem ein ausführliches Interview mit OK-Präsident Reinhard Weber.

Audiofiles

  1. Junioren-SM in der Region Luzern - zum 50. Mal. Audio: Fabian Kreienbühl
  2. Ausführliches Interview mit OK-Präsident Reinhard Weber. Audio: Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus