A2: Chauffeur mit 1,26 Promille angehalten

Das polnische Sattelmotorfahrzeug kam am Montagmorgen in die Kontrolle

Symbolbild

Am Montagmorgen ist ein polnischer Chauffeur auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke (LU) in eine Polizeikontrolle gekommen. Laut einer Mitteilung des Kantons Luzern ist der 37-Jährige mit 1,26 Promille gefahren. Der Chauffeur musste ein Bussen-Depot von mehreren hundert Franken hinterlegen und durfte nicht weiterfahren. 

Laut einer Mitteilung des Kantons Luzern hat die Luzerner Polizei am Montag, 21. Januar, gegen 08:00 Uhr ein polnisches Sattelmotorfahrzeug zur Kontrolle angehalten. Der Chauffeur ist auf der Autobahn A2 in Richtung Süden gefahren. Ein Atemalkoholtest hat beim 38-Jährigen einen Wert von 1,26 Promille angezeigt. Der Chauffeur verbrachte das Wochenende auf dem Rastplatz Knutwilerhöhe und machte geltend, dass er am Vorabend den letzten Alkohol konsumiert hätte.

Bussen-Deposition und Untersuchung

Der Chauffeur durfte nach der Kontrolle nicht weiterfahren. Laut der Mitteilung des Kantons Luzern musste der polnische Mann ein Bussen-Depot von mehreren hundert Franken hinterlegen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Kommentieren

comments powered by Disqus