Brando hat einen Einbrecher gestellt

Der Polizeihund nahm in Ebikon eine Fährte auf

Der Polizeihund Brando hat einen Einbrecher gestellt.

Der Polizeihund "Brando" hat am Montag in der Nacht einen mutmasslichen Einbrecher in Ebikon (LU) gestellt. Laut Mitteilung der Luzerner Polizei wollte der Algerier nach seinem Einbruchsversuch flüchten. Brando verhinderte die Flucht.

Am Montag, 25. Februar, kurz nach 02:30 Uhr, wollte ein Mann in Ebikon einen Einbruch verüben. Bei der Suche nach dem Mann wurde der Polizeihund "Brando" eingesetzt. Laut Mitteilung der Luzerner Polizei konnte Brando eine Fährte aufnehmen und den mutmasslichen Einbrecher auf der Flucht stellen. Der festgenommene Mann ist 24-jährig, Algerier und hat eine Einreisesperre in die Schweiz.

Kommentieren

comments powered by Disqus