Rekordjahr für den Luzerner Tourismus

Rund 1,4 Millionen Touristen übernachteten 2018 in Luzern

Schweiz Tourismus zieht die Bilanz 2018: Die rund 38,8 Millionen Hotelübernachtungen, insbesondere in den Schweizer Städten und bei Attraktionen, sind ein neuer Rekord. Und auch die Stadt Luzern erreicht 2018 eine neue Rekordmarke mit rund 1,4 Millionen Übernachtungen. Dieser Erfolg ist laut Schweiz Tourismus jedoch nur ein erster Schritt zurück in die starken Jahre. 

In Luzern haben im vergangenen Jahr rund 1,4 Millionen Touristinnen und Touristen übernachtet. 4,2 Prozent mehr als noch 2017 und so viele wie noch nie. Wie Luzern Tourismus am Dienstag mitteilte, ist der mit Abstand wichtigste Markt der Heimmarkt Schweiz. Im vergangenen Jahr verbrachten rund 310'000 Schweizerinnen und Schweizer mehrere Nächte in Luzerner Hotels. Das bedeutendste ausländische Herkunftsland sind für den Luzerner Tourismus die USA mit rund 253'000 Übernachtungen. Der wichtigste asiatische und insgesamt drittwichtigste Markt für die Luzerner Hotellerie war 2018 China, mit rund 132'000 Hotelgästen. 

Beliebte Region Vierwaldstättersee

Nicht nur die Stadt Luzern, sondern die ganze Region Vierwaldstättersee blickt bezüglich Übernachtungszahlen auf ein sehr gutes Jahr 2018 zurück. Insgesamt nahm die Zahl der Hotelübernachtungen um 5,9 Prozent auf rund vier Millionen zu. Auch in der Region sind die Schweizerinnen und Schweizer der wichtigste Markt, gefolgt von China und Deutschland. 

Rekordjahr für die Schweizer Hotellerie

Im vergangenen Jahr konnte der Schweizer Tourismus erstmals die Marke von 38 Millionen Hotelübernachtungen knacken. Laut Mitteilung des Bundesamtes für Statistik übernachteten 2018 3,8 Prozent mehr Touristen in der Schweiz als noch im Vorjahr. Insbesondere die Städte und Attraktionen haben Touristen aus der Schweiz und dem Ausland angelockt. Die Hotellerie erholt sich damit weiter von den Auswirkungen, wie dem starken Franken. 

Marketing-Anstrengungen 2019

Und Schweiz Tourismus möchte an den Zahlen anknüpfen. Deshalb ruft der Branchenverband im Sommer 2019 das Wanderjahr aus und unternimmt weitere Marketing-Anstrengungen beim Gesundheits-Tourismus. Weil dafür mehr Geld benötigt wird, will Schweiz Tourismus das Parlament davon überzeugen, den Verband in der kommenden Amtsperiode 2019-2022 mit jährlich 60 Millionen Franken zu unterstützen.

Hotels hoffen auf leichte Preiserhöhungen

Die Schweizer Hoteliers wollen die aktuelle Trendwende im Tourismus nutzen, um die Preise wieder leicht zu erhöhen. "Man will ja investieren - in die Infrastruktur, in das Hotel und in gute Löhne, um dem Fachkräftemangel zu begegnen", sagte Hotelleriesuisse-Präsident Andreas Züllig an der Jahresmedienkonferenz von Schweiz Tourismus am Dienstag.

Quelle: sda

Die Kapellbrücke, das Wahrzeichen der Stadt Luzern (Archivbild).

Audiofiles

  1. Der grösste Teil der ausländischen Touristen in Luzern kommen aus den USA. Audio: Yanik Probst, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus