Der SC Kriens scheidet gegen Zürich aus

1:2-Niederlage im Cup-Viertelfinal

Der SC Kriens verliert gegen Zürich.

Der SC Kriens ist im Schweizer Cup ausgeschieden. Im Viertelfinal verlieren die Krienser auswärts beim FC Zürich mit 1:2.

Der Start glückte den Kriensern überhaupt nicht. Der FC Zürich dominierte das Spiel nach Belieben und ging dann in der 16. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Khelifi lupfte den Ball gekonnt über Kriens-Goalie Osigwe. Aber es schien als hätten die Krienser diesen Rückschlag gebraucht. Danach kamen die Krienser gut ins Spiel und erarbeiteten sich mehrere Chancen. Kurz vor der Pause konnte dann Chihadeh per Kopf ausgleichen und hatte eine Minute später gar noch das 2:1 auf dem Fuss. Alleine vor Vanins schoss er den Ball aber nur an den Pfosten.

Ineffiziente Krienser

Die Krienser knüpften auch in der zweiten Halbzeit an ihre gute Leistung an und erspielten sich grosse Chancen. Doch die Krienser vergaben diese Chancen zum Teil fahrlässig. Und so kam es, wie es kommen musste. Der FCZ schoss kurz vor Schluss das 2:1 durch Adrian Winter. Damit scheidet der SC Kriens aus dem Schweizer Cup aus.

Im anderen Viertelfinal-Spiel gewinnt der FC Thun gegen Lugano mit 3:2 und steht damit mit Basel und Zürich im Halbfinal. Dort kommt es zum Klassiker zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel. Falls der FC Luzern sein Spiel am Aschermittwoch gegen YB gewinnt, würde er im Halbfinal zuhause auf den FC Thun treffen.

Audiofiles

  1. Schweizer Cup: Der SC Kriens scheidet auswärts gegen den FC Zürich aus. Audio: Selina Linder / Reto Eicher
  2. Schweizer Cup: Reaktionen auf den Cup-Viertelfinal FC Zürich - SC Kriens. Audio: Selina Linder

Kommentieren

comments powered by Disqus