Yvette Estermann will in die Krienser Stadtregierung

Estermann könnte sich auch das Stadtpräsidium vorstellen

Die SVP-Nationalrätin Yvette Estermann möchte in die Krienser Stadtregierung. Wie die Luzerner Zeitung berichtet, möchte sie im nächsten Frühling als mögliche Nachfolgerin des Krienser Stadtpräsidenten Cyrill Wiget antreten.

Nachdem der Stadtpräsident von Kriens, Cyrill Wiget (Grüne), am Dienstag angekündigt hat, dass er bei den Wahlen im Frühjahr 2020 nicht mehr antreten wird, stellt sich die Frage seiner Nachfolge. In die Offensive geht nun SVP-Nationalrätin Yvette Estermann. Sie möchte in die Krienser Stadtregierung. Wie die Luzerner Zeitung berichtet, könnte sie sich auch das Stadtpräsidium vorstellen. Bei einer möglichen Wahl würde sie als Nationalrätin zurücktreten. Sie müsse das Ganze aber noch mit ihrer Partei analysieren – zudem müsste sie nominiert werden.

SVP-Politikerin Yvette Estermann (Archivbild).

Kommentieren

comments powered by Disqus