Sämi Deubelbeiss: Abschied nach 16 Jahren

Radio Pilatus-Sportchef war heute zum letzten Mal zu hören

Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss (links) mit Roger Federer.

Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss war heute zum letzten Mal zu hören. Während 16 Jahren prägte er die Sportberichterstattung von Radio Pilatus und sorgte für viele Emotionen.

Kurz nach dem regulären Sportbulletin um 17.45 Uhr war es heute Abend soweit. Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss wurde nach 16 Jahren als FCL-Kommentator, Redaktor, Reporter und Sportchef verabschiedet.

Audiofiles

  1. Abschied nach 16 Jahren: Sämi Deubelbeiss zum letzten Mal bei Radio Pilatus zu hören. Audio: Marco Zibung

Sportreporter mit vollem Engagement

Nicht nur für Fans des FC Luzern, sondern auch für viele andere Radio Pilatus-Hörer ist seine Stimme unverkennbar mit emotionalen Höhenflügen verbunden. Neben den FCL-Spielen kommentierte Sämi Deubelbeiss unter anderem auch die Spiele der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft an WM- und EM-Endrunden, wenn Radio Pilatus jeweils vom Public Viewing beim Hotel Schweizerhof Luzern sendete. Auch vom Luzerner Stadtlauf, dem Meeting Spitzenleichtathletik und ausgewählten Spielen des EV Zug berichtete er live. In jüngster Vergangenheit koordinierte er zudem auch die Sportberichterstattung auf Tele 1

Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss mit Goldruderer Mario Gyr Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss mit Gerardo Seoane (damals FCL U21-Trainer und heute Trainer von Super-League-Leader YB). Der Beckenrieder Slalomspezialist Markus Vogel (links) zu Gast bei Sämi Deubelbeiss. Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss (links) mit FCL-Spieler Alain Wiss. Komiker Marco Rima (rechts) im Interview mit Radio-Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss. Roger Federer (rechts) mit Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss. Der Rüüdige Lozärner 2018, Werner Baumgartner (links), mit Sämi Deubelbeiss. Der Rüüdige Lozärner Nöggi Koch verkauft Guetzli für einen guten Zweck. Rechts im Bild: Sämi Deubelbeiss. Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss im Sommer 2016 im Mapei Stadium von FCL-Gegner Sassuolo. Live für Radio Pilatus vor Ort: Sportchef Sämi Deubelbeiss (links) und Moderator Maik Wisler. Der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka (links) und Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss. Der ehemalige FCL-Präsident Ruedi Stäger (rechts) im Interview mit Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss. Christian Schneuwly (rechts) wechselte vom FC Zürich zum FCL. Bevor der Vetrag definitiv unterzeichnet wurde, gab er Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss bereits Auskunft. Ex-FCL-Spieler Jakob Jantscher (rechts) gemeinsam mit Moderatorin Selina Linder (links) und Sportchef Sämi Deubelbeiss live im Studio. Sämi Deubelbeiss mit Moderationsleiter Roman Unternährer und Clemens Hunziker, Direktor Hotel Schweizerhof Luzern, beim Public Viewing an der WM 2014 (v.l.). Sämi Deubelbeiss (Radio Pilatus Sportchef). Eishockeyspieler Fabian Schnyder (links) im Interview mit Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss. Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss am Meeting Spitzenleichtathletik Luzern 2013 auf der Luzerner Allmend. Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss (links) mit dem ehemaligen FCL-Sportdirektor Alex Frei. Radio Pilatus Reporter Sämi Deubelbeiss mit sportlichen Feuerwehrmännern am Luzerner Stadtlauf 2013.

Roger Federer, Gerardo Seoane, Mario Gyr und viele mehr im Interview

Während seinen 16 Jahren bei Radio PIlatus führte Sämi Deubelbeiss unzählige Interviews. In der Bildergalerie (oben) gibt es einen kleinen Ausschnitt aus seinem Schaffen. Roger Federer, Gerardo Seoane, Mario Gyr, Alex Frei, Marco Rima – sie und viele weitere Persönlichkeiten standen ihm Red und Antwort.

Zudem koordinierte Sämi Deubelbeiss die Wahl des Rüüdige Lozärner, welche Radio Pilatus jeweils zum Jahresbeginn durchführt. Und er kommentierte mit viel Leidenschaft die Tagwache und den Fritschi-Umzug am Schmutzigen Donnerstag. 

Möglicherweise doch noch am Radio zu hören

Obwohl Sämi Deubelbeiss Radio Pilatus per Ende März 2019 verlässt, ist er womöglich vereinzelt auch in der Zukunft bei am Sender zu hören. Er ist ab 1. April nämlich als Kommunikationsbeauftragter bei den vbl tätig. Gut möglich also, dass man ihn gelegentlich in anderer Funktion wieder am Radio hört. 

Danke für alles, Sämi – und hopp Lozärn!

Kommentieren

comments powered by Disqus