Autofahrer in Risch (ZG) in Betonmauer geprallt

Der 33-Jährige wurde beim Selbstunfall erheblich verletzt

Der Autofahrer verletzte sich beim Selbstunfall in Risch Rotkreuz (ZG) erheblich.

In Risch Rotkreuz (ZG) ist ein Autofahrer am Mittwochmorgen von der Strasse abgekommen und zwei Mal gegen eine Betonmauer geprallt. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, verletzte sich der 33-Jährige dabei erheblich.

Am Mittwoch, 27. März 2019, kurz vor 09:00 Uhr verursachte ein 33-jähriger Autofahrer einen Selbstunfall auf der Küssnachterstrasse in Risch Rotkreuz. Der Mann fuhr von Risch kommend in Richtung Küssnacht (SZ), kam bei der Autobahnunterführung von der Strasse ab und prallte zunächst in die rechte und anschliessend in die linke Betonwand.

Erhebliche Verletzungen

Der 33-Jährige wurde beim Unfall erheblich verletzt, der Rettungsdienst hat ihn ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. Die Unfallursache ist noch nicht klar. Für die Bergung des Verunfallten musste die Küssnachterstrasse kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus