Neues Glanzstück für Luzerner Zytturm

Die Burgerturmuhr hat ein neues Zuhause

In einem der Türme der Museggmauer in der Stadt Luzern werden seit 2012 neun historische Turmuhren permanent ausgestellt. Nun wird die historische Uhrwerksammlung im Zytturm um ein weiteres Glanzstück reicher.

Acht Jahre hat es gebraucht, bis es die Burgerturmuhr in die Ausstellung geschafft hat. Nun ist es soweit, seit dem 1. April kann man sie und neun weitere Turmuhren im Zytturm auf der Museggmauer bestaunen. Zu diesen gehören zum Beispiel auch die Zytturm-Uhr und die Rathaus-Uhr. Darüber freut sich Remo Ronchetti, Präsident vom Verein Turmuhren: "Es war nicht ganz einfach mit den Behörden die Burgerturmuhr in die Ausstellung zu bringen, darum freut es uns umso mehr, dass sie hier nun ihren Platz gefunden hat."

Das neuste Uhrwerk stammt vom ehemaligen Burgerturm in der Stadt Luzern, welcher 1864 abgerissen worden war. Die Uhr blieb jedoch erhalten und war zuletzt im Naturhistorischen Museum Luzern ausgestellt. Es hat mit den vier vergoldeten Zeigern zusammen einen Wert von 27'000 Franken. Die Uhrwerke sind öffentlich zugänglich und können jeweils vom 1. April bis zum 31. Oktober kostenlos besichtigt werden.

Neustes Uhrwerk der Ausstellung im Zytturm. Luzerner Stadtuhrmacher Martin Spöring  und Remo Ronchetti, Präsident vom Verein Turmuhre im Zytturm. (v. l.) Zytturm auf der Museggmauer,

Kommentieren

comments powered by Disqus