Mann isst rohes Eichhörnchen auf Vegan-Markt

Blutiger Protest eines Anti-Veganer in London

Ein Anti-Veganer hat am Wochenende einen Londoner Vegan-Markt besucht und vor den Augen aller ein rohes Eichhörnchen verzehrt.

Passanten filmten den blutigen Protest des Anti-Veganer auf dem sogenannten "Soho Vegan Market" in London. Die Aufnahmen zeigen, wie er das Tier in den Händen hält und ausserdem auch einen toten Vogel um den Hals trägt. Auf seinem Shirt steht zudem auf Englisch "Veganismus = Mangelernährung". Der Eichhörnchen-Imbiss ging der Londoner Polizei dann aber zu weit, der Mann wurde festgenommen und in Handschellen abgeführt.

Mann mit ähnlichen Aktionen auf Youtube aktiv

Wie Metro News schreibt handelt es sich beim Mann um einen Youtuber, der schon zuvor durch ähnliche Aktionen aufgefallen war. Sein Ziel: Veganer aufrütteln und ihnen zeigen, dass ihre Ernährung nicht natürlich sei.

Kommentieren

comments powered by Disqus