Stop Food Waste Day: Das kannst du selbst tun

In Schweizer Haushalten werden 45 Prozent der Lebensmittel verschwendet

Am 24.April 2019 ist «Stop Food Waste Day» - aus gutem Grund. Denn laut Statistiken werden in Schweizer Privathaushalten 45 Prozent aller Lebensmittel verschwendet. Aufs Jahr gerechnet, entspricht dies einer Menge von 1'035'000 Tonnen. Was kann man selber tun?

Wenn es um das unnötige Wegschmeissen von Lebensmittel geht, haben wir auch noch einiges an Potential. Laut foodwaste.ch geht zwischen Feld und Teller rund ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Lebensmittel verloren oder wird verschwendet. Dies entspricht rund 2 Millionen Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr.

Fast ein Menu pro Tag und Person im Güsel

Gemäss wissenschaftlichen Ergebnissen werden fast die Hälfte der Abfälle in Haushalten und der Gastronomie verursacht. Hier landet pro Tag und Person fast ein ganzes Menu im Güsel. Dagegen können wir etwas tun und foodwaste.ch liefert fünf konkrete Tipps und Tricks:

  1. Kaufe nur so viel ein, wie du brauchst
  2. Lagere die Lebensmittel optimal und verlängere die Haltbarkeit
  3. Koche kleinere Mengen
  4. Sei Kreativ beim Kochen und verwende Resten
  5. Teile deine Liebe am Essen und verschenke, was du zu viel hast
Food Waste

Lokale Initiativen in Ebikon, Zug oder Luzern

Im Zusammenhang mit Food Waste gibt es auch lokale Initiativen. Dies etwa mit der RestEssBar in Ebikon, mit foodsharing in Zug, oder mit Food Save und der Äss-Bar in Luzern.

Massnahmen in den Luzerner Spitälern bringen etwas

Bereits 2017 hat unter anderem auch das Luzerner Kantonsspital Massnahmen gegen Food Waste ergriffen. Einerseits wurden die Portionen für die Patienten verkleinert. Weniger Suppe, weniger Salat auch auf dem Hauptteller landeten weniger Speisen. Hunger mussten die Patienten deshalb jedoch nicht haben. Denn bislang kamen viele Teller zurück, welche nur teilweise ausgegessen waren oder gar überhaupt nicht angerührt wurden. Jedoch auch in der Küche fiel ein grosser Teil der Lebensmittelverschwendung an. Auch hier wurden Massnahmen definiert, mit welcher der Food Waste weniger wurde.

Kommentieren

comments powered by Disqus