Gerichtskommission will Laubers Wiederwahl verschieben

Die Wahl des Bundesanwalts soll auf Herbst verschoben werden

Die Gerichtskommission will Laubers Wiederwahl verschieben.

Der Bundesanwalt Michael Lauber muss weiterzittern. Die Gerichtskomission empfiehlt dem Parlament Lauber derzeit nicht wieder zu wählen. Sie will das seine Wiederwahl auf nach den Sommerferien verschoben wird. Zuerst sollen die Ergebnisse der laufenden Untersuchungen abgewartet werden.

Die Wiederwahl von Bundesanwalt Michael Lauber soll auf Herbst verschoben werden. Das beantragt die Gerichtskommission der Vereinigten Bundesversammlung mit einstimmigem Entscheid. Gegen Lauber läuft ein Disziplinarverfahren. Lauber steht in der Kritik weil er sich während eines laufenden Verfahrens inoffiziell mit dem Verfahrensbeteiligten, FiFA-Präsidenten Gianni Infantino getroffen hatte. Im Raum steht auch der Verdacht der Amtsgeheimnisverletzung, weil unbeteiligte Dritte an den Treffen teilnahmen. Die Wiederwahl Laubers wäre eigentlich in der Sommersession vorgesehen gewesen.

Quelle: sda

Kommentieren

comments powered by Disqus