CVP sorgte für Wechsel in Luzerner Regierung

Laut der Luzerner Zeitung verbündeten sich die CVP und FDP

In der Luzerner Kantonsregierung kam der Departementswechsel von Marcel Schwerzmann überraschend.

Der überraschende Wechsel des Luzerner Finanzdirektors Marcel Schwerzmann ins Bildungsdepartement soll das Werk der CVP sein. Die zwei CVP-Regierungsräte sollen sich abgesprochen haben, sodass der Wechsel zu Stande gekommen ist.

12 Jahre lang hatte Marcel Schwerzmann die Luzerner Finanzen unter sich. Damit ist ab der neuen Legislatur Schluss. Hatte Schwerzmann im Wahlkampf noch mit seiner Erfahrung im Finanzdepartement geweibelt, kam kurz nach dem zweiten Wahlgang die faustdicke Überraschung: Schwerzmann wechselt zum Bildungsdepartement. Dies aber unfreiwillig.

Recherchen der Luzerner Zeitung zeigen, dass die zwei CVP-Regierungsräte Guido Graf und Reto Wyss den Wechsel in die Wege geleitet haben. Sie wollten Schwerzmann nicht mehr bei den Finanzen, dafür im Bildungsdepartement. Für eine Mehrheit im fünfköpfigen Regierungsrat benötigte es jedoch noch eine dritte Stimme, das war dann jene des neugewählten FDP-Regierungsrats Fabian Peter. Ihm sollen die zwei CVP-Regierungsräte dafür den Vorsitz im Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement versprochen haben.

Kommentieren

comments powered by Disqus