Luzerner Polizei hat Waffen gesammelt

Bei einer Sammelaktion konnte die Luzerner Bevölkerung ihre Waffen abgeben

Rund 540 Waffen wurden im Kanton Luzern abgegeben. Rund 540 Waffen wurden im Kanton Luzern abgegeben.

Kurz nach der Abstimmung über das neue Waffengesetz hat die Luzerner Polizei eine Waffensammelaktion durchgeführt. Viele Bürgerinnen und Bürger haben dabei über 540 Waffen entsorgt.

Das Schweizer Stimmvolk hat vor rund einer Woche dem neuen Waffengesetz zugestimmt. Dieses Abstimmungsresultat hat die Luzerner Polizei zum Anlass genommen, um eine gross angelegte Waffensammelaktion durchzuführen. Zusammen mit der Dienststelle Militär, dem Zivilschutz und Luzerner Justizvollzug sowie den Kantonen Nid- und Obwalden sammelte sie am Samstag, 25. Mai 2019, Waffen aller Art.

Insgesamt kamen rund 670 Feuerwaffen zusammen, davon 540 im Kanton Luzern, wie es in einer Mitteilung heisst. Weiter wurden mehrere Kilogramm Munition, acht Kilogramm Sprengstoff und rund 200 Sprengkapseln abgegeben. Das Material wurde abgegeben, weil es nicht mehr benötigt wird oder aufgrund der Gesetzgebung nicht mehr legal ist. Die Waffen können auch weiterhin bei Polizeiposten abgegeben werden. Die Polizei vernichtet das Material und entsorgt es fachgerecht.

Kommentieren

comments powered by Disqus