Heissluftballone faszinieren in Willisau

An der Schweizermeisterschaft ist viel Können gefragt

Vom 30. Mai bis 2. Juni finden in Willisau die Schweizermeisterschaft der Heissluftballonfahrer statt. Die farbigen Ballone bieten von unten wie von oben spektakuläre Bilder.

Insgesamt sind 29 Teams aus der ganzen Welt nach Willisau gekommen um ihr Können im Ballonfahren unter Beweis zu stellen. 13 davon kommen aus der Schweiz und wollen um den Schweizermeistertitel kämpfen. Übers ganze Wochenende gibt es verschiedene Aufgaben, die die Ballonfahrer erfüllen müssen. 

Wetterglück für die Ballonfahrer

Nach dem nassen Wetter der letzten Tage, haben die Organisatoren nun Wetterglück. Im schlimmsten Fall wäre alles umsonst organisiert worden - damit müsse man aber rechnen als Ballonfahrer - das Wetter könne niemand beeinflussen, so OK-Präsident Walter Rey. 

Ballonfahren als Sport

Ballonfahren sei ein richtiger Sport, bei vor allem Teamarbeit und das Wissen über die Natur im Vordergrund stehen würden, erklärt der OK-Präsident, der selber seit 32 Jahren regelmässig abhebt. Er selber fährt aber nur zum Vergnügen. Über 1000 Stunden war er schon in der Luft. Ein Highlight sei für ihn eine Fahrt in China gewesen.

Bis am Sonntag sind die Heissluftballonfahrer in der Region Willisau zu beobachten. Ein Gesamtklassement entscheidet am Schluss über den Sieger.

 

Heissluftballone an der Schweizermeisterschaft in Willisau Heissluftballone an der Schweizermeisterschaft in Willisau Heissluftballone an der Schweizermeisterschaft in Willisau

Kommentieren

comments powered by Disqus