Luzern: 9-Jährige stürzt über 4 Meter in die Tiefe

Das Mädchen stürzte durch ein Plexiglas-Oberlicht

Die Ambulanz im Einsatz (Symbolbild)

An der Zinggentorstrasse in der Stadt Luzern ist am Donnerstagabend, 30. Mai, ein 9-jähriges Mädchen rund 4.5 Meter in die Tiefe gestürzt.

Am Donnerstagabend haben Kinder in der Nähe eines Gartensitzplatzes mit einem Ball gespielt. Als der Ball auf ein angrenzendes Flachdach rollte, wollte ein Mädchen den Ball zurückhohlen – und stand dabei auf ein Plexiglas-Oberlicht.

Das Mädchen war zu schwer für das Plexiglas

Das Plexiglas-Oberlicht hielt dem Gewicht des 9-jährigen Mädchens nicht stand und ist zerbrochen. Wie die Polizei auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele1 bestätigt, fiel das Mädchen daraufhin rund 4.5 Meter in die Tiefe. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten das Kind bergen und ins Spital bringen.

Über den Gesundheitszustand des Kindes ist nichts bekannt. Laut den ersten Erkenntnissen soll es dem Mädchen aber den Umständen entsprechend gut gehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus