Ruderer Michael Schmid als Zuschauer an Heim-EM

So erlebt der 31-Jährige die Rennen am Rotsee

Von einem Virus geschwächt, musste der Luzerner Ruderer Michael Schmid auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften am Rotsee verzichten. Er liess es sich jedoch nicht nehmen, seine Team-Kollegen heute anzufeuern. Tele 1 und Radio Pilatus haben ihn am ersten Tag der EM begleitet.

Der 31-jährige Schmid ist es sich gewohnt auf dem Rotsee Erfolge zu feiern. Erst letztes Jahr gewann er im Weltcup auf dem Rotsee Gold im Leichtgewichts-Einer. Ausgerechnet bei der Heim-EM kann der Stadtluzerner jedoch nicht dabei sein. Das sei zwar schade, aber kein Weltuntergang, so Schmid. Gerade weil er in den vergangenen Jahren auf dem Rotsee so erfolgreich war, habe er keine Rechnung mehr offen. 

Als Zuschauer fällt Schmid am Rotsee aber natürlich sofort auf. Er kann kaum einen Schritt vor den anderen setzen ohne erkannt zu werden. Die Leute wünschen ihm gute Besserung und sprechen ihm Mut zu. Es ist klar, ob Teilnehmer oder nicht: Schmid ist einer von ihnen. 

Mehr dazu im Beitrag. 

Ruderer Michael Schmid an der Ruder-EM am Rotsee. Noch bis am Sonntag findet am Rotsee die Ruder-EM statt.

Kommentieren

comments powered by Disqus