Rammstein-Konzert: Zugang nur mit personalisierten Tickets

Konzert beginnt zudem eine halbe Stunde früher

Das innert weniger Stunden ausverkaufte Konzert von Rammstein wird am Mittwoch, 5. Juni 2019, im Berner Stade de Suisse über die Bühne gehen. Rund 43’000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland werden erwartet. Hier ein paar wichtige Infos für Konzertgänger.

Die verschärften Sicherheitsbedingungen und das personalisierte Ticketsystem werden beim Einlass etwas mehr Zeit beanspruchen, weshalb eine frühzeitige Anreise empfehlenswert ist. Hinzu kommt, dass Rammstein eine halbe Stunde früher als geplant – nämlich um 20.00 Uhr anstelle von 20.30 Uhr – auftreten. Die SBB und BLS setzen für die An- und Rückreise Extrazüge ein und verstärken zahlreiche Regelzüge.

Einlass ins Stadion nur mit personalisiertem Ticket und amtlichem Ausweis

Um den Tickethandel einzudämmen, hat das Management von Rammstein zusammen mit den Veranstaltern entschieden, personalisierte Tickets einzusetzen. Alle Tickets sind mit Namen und Vornamen des Besuchers bzw. der Besucherin versehen. Die Tickets sind persönlich und nicht auf eine andere Person übertragbar. Folgende Vorgaben sind beim Einlass zu beachten:

  • Der Besucher oder die Besucherin muss beim Einlass ins Stadion ein originales und gültiges amtliches Dokument vorweisen (ID, Pass, Führerschein). Ausweiskopien werden nicht akzeptiert.
  • Das Ticket wird am Eingang elektronisch gescannt, dabei muss der auf dem Ticket aufgedruckte Vorname/Name mit demjenigen auf dem Ausweis übereinstimmen. Andernfalls wird der Zutritt zum Stadion nicht gewährt.
  • Das Ticket ist für einen einmaligen Einlass gültig (kein Wiedereinlass).

Online-Umpersonalisierung bis am 3. Juni 2019 durch Ticket-Käufer möglich

Eine Online-Umpersonalisierung ist noch bis am 3. Juni 2019 gegen eine Aufwandsentschädigung von CHF 10.00 pro Ticket möglich. Dieser Vorgang kann nur durch den Käufer oder die Käuferin des Tickets vorgenommen werden. Hier kommt ihr zur Ticketseite.

Kommentieren

comments powered by Disqus