Lawine in Seelisberg verletzt Frau lebensbedrohlich

Ehemann wurde durch herabfallende Steine leicht verletzt

Die Frau wurde durch die Gerölllawine lebensbedrohlich verletzt.

Ein Ehepaar wurde am Mittwoch in Seelisberg von einer Schnee- und Gerölllawine überrascht. Die Frau wurde von der Lawine mitgerissen und verletzte sich dabei lebensbedrohlich.

In Seelisberg im Kanton Uri ist am Mittwochvormittag ein Ehepaar beim Abstieg vom Niederbauen Chulm Richtung Weid Opfer von einer Schnee- und Gerölllawine geworden. Die 57-jährige Frau wurde rund 35 Meter mitgerissen. Der Mann wurde durch die herunterfallenden Steine leicht verletzt, konnte aber die Rettungskräfte umgehend alarmieren. Die Frau konnte durch die Rega geborgen werden. Sie musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein ausserkantonales Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei Uri am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt.

+++UPDATE FOLGT+++

Kommentieren

comments powered by Disqus