Unfall vor dem Gotthard zum Auftakt des Pfingstwochenendes

Der Unfall liess den Pfingststau schnell wachsen

Gurtnellen: Selbstunfall mit einer verletzten Person (08.06.2019)

Auf der Autobahn A2 vor dem Gotthardtunnel hat sich heute Morgen ein Selbstunfall ereignet. Durch den aufkommenden Verkehr zum Start des Pfingstwochenendes bildete sich rasch ein langer Stau.

Laut Mitteilung der Kantonspolizei Uri ereignete sich der Unfall kurz um ca. 03.50 Uhr im Bereich Meitschligen in Gurtnellen. Ein Autofahrer mit italienischen Kontrollschildern verlor in Fahrtrichtung Süden aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Diese wurde in der Folge durchschlagen und das Fahrzeug kam in der Mitte der beiden Fahrbahnen zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall erheblich verletzt und musste mit der REGA ins Spital geflogen werden. Die drei weiteren Insassen blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von Fr. 110'000.00.

Die Autobahn Richtung Norden war wegen den Aufräum- und Instandstellungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Die aktuelle Staulänge erfahren Sie im Radio Pilatus Verkehrsservice.

Im Einsatz standen die Schadenwehr Gotthard, die REGA, der Rettungsdienst Uri, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein privater Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

Kommentieren

comments powered by Disqus