LU: Kantonsparlament startet in neue Amtszeit

Viele neue Gesichter im 120-köpfigen Parlament

Start in die neue Legislatur mit neuem Ratspräsidenten: Josef Wyss von der CVP ist für ein Jahr höchster Luzerner. Start in die neue Legislatur: Das Luzerner Kantonsparlament in seiner neuen Zusammensetzung.

Das Luzerner Kantonsparlament ist heute Montag in seine neue Legislatur gestartet. Nach den Wahlen von Ende März hat sich die parteipolitische Zusammensetzung verändert. Wie alle vier Jahre waren viele Neugewählte erstmals bei der Debatte im Kantonsparlament dabei. Zum neuen Präsident des Kantonsparlaments wurde Josef Wyss (CVP) aus Eschenbach gewählt.

Ende März erlebte der Kanton Luzern im Parlament grosse parteipolitische Veränderungen. Die links-ökologische Allianz erreichte einen Wähleranteil von 32 Prozent, vor den Wahlen lagen SP, Grüne und Grünliberale zusammen erst bei 22 Prozent. Die neue Legislatur wurde eröffnet mit einer Ansprache des Alterspräsidenten Räto Camenisch (SVP), danach sprach als jüngstes Ratsmitglied Samuel Zbinden (Grüne).

Präsident heisst Josef Wyss aus Eschenbach

Zum neuen Kantonsratspräsidenten wurde Josef Wyss (CVP) aus Eschenbach gewählt. Neue Vize-Präsidentin ist Ylfete Fanaj (SP). Wyss erinnerte in seiner Antrittsrede daran, dass die Finanzen des Kantons Luzern noch immer nicht im Lot seien. Es liege an jeder Politikerin und jedem Politiker, dass sie und er nach bestem Wissen und Gewissen handelt. Wyss zeigte sich überzeugt, dass die Parlamentsarbeit geprägt sein wird von Respekt und gegenseitigem Vertrauen.

Kommentieren

comments powered by Disqus